Off We Go






Take Off

Laura Brichta, Robert Schittko, Felicitas von Lutzau




Drei Studenten von Prof. Martin Liebscher an der Hochschule für Gestaltung Offenbach setzen sich im Satellit Berlin mit den Verschiebungen von Wahrnehmung und Realität auseinander, wie sie im Transfer auftreten, wenn sich Motive und Bedeutungen zu unerwarteten Bildlandschaften verschränken. In den fragilen Bildkompositionen von Laura Brichta winden sich vereinzelte Körperteile in ambivalenten, surrealistisch anmutenden Bildwelten, im Wechselspiel zwischen körperlicher Plastizität und abstrakter Präsentationsebene. 

Die hyperrealen Gipfellandschaften von Felicitas von Lutzau führen in kosmische Zeitebenen ein. Mit Langzeitbelichtungen und Taschenlampen befreit sie die einschlägig besetzte Bildwelt der Alpenlandschaft in eigene Konstrukte von extraterrestrischen Ausmaßen. 

Robert Schittkos materialintensive Installationen wirken wie Beschreibungen intimer Momente. Dabei spiegeln Bilder aus dem Internet die persönliche Perspektive auf das Ich humorvoll in labyrinthischen Dimensionen zurück.
























































c